Der klassische Stundenablauf

Der Ablauf einer Hatha-Yogastunde kann wie folgt aussehen:

 1. Begrüßung
 2. Anfangsentspannung (Shavasana)
 3. Mantras zur Eröffnung der Stunde (Om)
 4. Pranayama (Atemübungen)
 5. Sonnengruß (Surya Namaskar) und andere
 6. Aufwärmübungen (Schulter, Hals, Nacken)
 7. Asanas (Stellungen der Rishikesh-Reihe)
 8. Endentspannung (Shavasana)
 9. evtl. kurze Meditation (1-5 Minuten)

Die 12 klassischen Asanas (Yoga-Stellungen) der sogenannten Rishikesh-Reihe im Sivananda-Yoga werden nacheinander in einer bestimmten Reihenfolge geübt, um alle Energiezentren des Körpers, die Chakren, zu aktivieren.
Jedes Chakra ist verbunden mit einer endokrinen Drüse und reguliert dadurch die Hormonausschüttung des Körpers und somit die meisten Körperfunktionen.
Sthira Sukham Asanam - Die Haltung sollte stabil und bequem sein.

Patanjali